Ustemer Schülerturnier

Wettkämpfer:

U9

  • Luis PITON
  • Maxime CETINKAYA

U13

  • Joao Dinis ALVES TEIXEIRA MONTEIRO
  • Melvin BREM

U15

  • Benjamin BELLE (-40kg)
  • Manuel BÜRGISSER (-36kg)
  • Luca MAURELLI (-36kg)
  • Theodor SCHNEIDER (-40kg)
  • Enrico Alexander HAAS (-55kg)

Als Erfolg kann man die Resultate in Uster bezeichnen. Von den neun Teilnehmern eroberten fünf eine Medaille (1x Silber, 4x Bronze). Das Teilnehmerfeld in Uster war stark und die Temperatur in der Mehrzweckhalle schweisstreibend.

 

Luis und Maxime starteten zu ersten Mal an einem Turnier und konnten die Teilnahme gleich mit einer Medaille bestätigen. Luis begeisterte, entschied zwei von drei Kämpfen für sich und sicherte sich die Silbermedaille. Maxime sammelte wichtige Wettkampferfahrung und brachte eine Bronzemedaille nach Hause.

 

Melvin überzeugte ebenfalls durch eine starke Kampfleistung und besiegelte diese mit einem starken 3. Platz. Joao hatte das Los einer starken Gruppe gezogen. Trotzdem durfte er auf dem Podest die Bronzemedaille entgegennehmen.

 

In der Kategorie U15 – 36kg starteten mit Manuel und Luca gleich zwei Regensdorfer Judoka.

Für Manuel war das Turnier leider nach der Gruppenphase zu Ende, jedoch kann er aus diesen Kämpfen wertvolle Lehren für die Zukunft ziehen.

Luca gewann beide Gruppenkämpfe souverän. Den anschliessenden Kampf um den Halbfinaleinzug verlor er leider gegen einen Judoka aus Ruggell. Auch im letzten Kampf im Hoffnungslauf musste er sich geschlagen geben.

 

In der Kategorie -40kg gingen Theodor und Benjamin an den Start. Theo konnte nach einem missglückten Startkampf gegen den späteren Goldmedaillengewinner, zwei Siege verbuchen. Über einen weiteren Sieg sicherte er sich den Halbfinaleinzug, in welchem er sich jedoch geschlagen geben musste. Im Kampf um Platz 3 machte er kurzen Prozess und gewann nach etwa 10 Sekunden mit einem schönen Ippon.

Benjamin erwischte eine ganz starke Gruppe. Hervorgestochen ist seine unermüdliche Beinarbeit, mit welcher er die Gegner regelmässig in Bedrängnis brachte. Leider war für ihn das Turnier nach der Gruppenphase zu Ende.

 

Enrico legte einen starken Start hin und gewann zwei von drei Gruppenkämpfen in der Kategorie -55kg. Im Kampf um den Halbfinaleinzug und dem anschliessenden Hoffnungslauf, unterlag er jedoch seinen Gegnern.

 

Wir sind stolz auf den Wettkampfgeist und die Leistung unserer Judoka!

 

Nun geht es darum die Lehren umzusetzen und fleissig zu trainieren.