Ranking 500 & 3-Länder-Cup Basel

Am Wochenende von 4./5. Mai fand in Arlesheim (BL) das Ranking 500 und der 3-Länder-Cup von Basel statt.

 

Am Samstag versuchten Silvan Eberhard und Janic Grüter Erfahrung und Punkte für die SM 2019 zu sammeln.

Silvan, der bei den U18 -50kg kämpft, konnte seinen ersten Kampf mit einem Festhalter gewinnen. Im zweiten Kampf lag er mit Wazaari zurück und musste sich am Ende mit Ippon geschlagen geben. Den dritten Kampf verlor er dann noch mit zwei Wazaari Wertungen. Silvan wurde am Ende Fünfter.

Janic, der sein zweites U18 Turnier dieses Jahr bestreitet (-66kg), ist vor allem am Erfahrungen sammeln. Janic hatte drei Kämpfe, konnte jedoch leider keinen für sich entscheiden. Selber sagt er, er habe viel Erfahrung sammeln können für die kommenden Wettkämpfe. Janic wurde Neunter.

 

Am Sonntag ging der jüngere Nachwuchs an den Start. In den Kategorien U11 - U15 starteten sieben Kämpfer. Die U15 starteten das Turnier und mit dabei Marc Heiniger -33kg. Seine beiden Gegner kannte er gut, da er schon am letzten Turnier gegen sie kämpfen musste. Den ersten Kampf ging er noch ein wenig verhalten an, was ihn in Rücklage brachte. Das war sein Weckruf und er konnte aufdrehen. Am Ende konnte er den Kampf durch eine gute Kombination im Stand zu Boden in einem Festhalter beenden und gewinnen. Für den zweiten Kampf war er nun wach. Das musste er auch, denn sein Gegner war nicht zu unterschätzen. Marc konnte lange mithalten und sogar auch Druck machen. Leider konnte sein Gegner einen Fehlschritt von Marc ausnützen und ihn Ippon werfen. Marc wurde Zweiter.

 

Mit den U13 ging es weiter. Theo Schneider, der eigentlich noch U11 Kämpfer ist, darf als älterer Jahrgang Doppelstart machen und auch in einer höheren Kategorie kämpfen. Zwei Pools mit jeweils fünf Kämpfern waren es -30kg. Theo musste also vier Kämpfe bestreiten um danach die Möglichkeit zu bekommen, um die Medaillen zu kämpfen. Den ersten Kampf konnte er gut mithalten, musste aber am Ende mit zwei Wazaari Wertungen dem späteren Pool-Sieger und Turnier-Zweiten geschlagen geben. Kampf zwei, drei und vier lies Theo nichts anbrennen und gewann alle drei Kämpfe jeweils klar mit einem schönen Ippon Wurf. Damit stand Theo als klarer Pool-Zweiter fest und startete im Halbfinale gegen den Sieger des anderen Pools. Dem späteren Turnier-Sieger konnte Theo kaum mithalten und verlor seinen Halbfinal klar mit Ippon. Dennoch war Theo mit seinem dritten Platz zufrieden in der älteren Kategorie.

 

Bei den U11 gingen die restlichen Regensdorfer an den Start. Luca Maurelli und Theo Schneider konnten ihre jeweiligen drei Kämpfe klar und schnell für sich entscheiden und holten sie beide verdient die Goldmedaille.

Benjamin Belle konnte seine beiden ersten Kämpfe, durch gute Leistung, für sich entscheiden. Im letzten Kampf ging es dann um den ersten und zweiten Platz, da auch sein Gegner seine beiden Kämpfe gewonnen hatte. Leider musste sich Beni am Ende durch einen schönen Wurf seinem Gegner geschlagen geben. Benjamin wurde zweiter.

Auf dem jeweils dritten Platz in ihrer Gewichtsgruppe landeten Enrico Haas, Ian Fuchs und Julien Chuard.