OSEM 2017

Zum Abschluss der Saison reisten die Judokas von Regensdorf noch mals nach St. Gallen ins Atlehtikzentrum zur Ostschweizer Einzelmeisterschaft. Ins gesamt starteten 1 Wettkämpferin und 14 Wettkämpfer für Regensdorf.

Wie immer ging es mit den U09 los, die schon sehr früh Wiegen mussten (07.00-08.00 Uhr). Für das einzige Mädchen und den fünf Jungs war es egal, da sie motiviert waren um zu gewinnen. Theresa Schneider lief es aber nicht so gut und musste sich zwei Mal geschlagen geben und wurde dritte.

Da lief es den Jungs schon besser. Julien Chuard, Colin Herzog, Luca Maurelli und Theodor Schneider mussten sich nur einmal in ihren Gruppen geschlagen geben. Wobei alle verlorenen Kämpfe nur nach Punkte verloren gingen. Somit gab es gleich vier zweit Platzierte zu feiern. Maurice Strässle konnte als einziger alle seine Kämpfe (insgesamt vier) gewinnen. Im entscheidenden Kampf um Platz eins musste Maurice gegen Colin seinem Clubkameraden antreten, mit dem besseren Ende für Maurice. Maurice freute sich sehr über den ersten Platz.

 

Bei den U11gingen nur zwei Regensdorfer an den Start. Ivan Anliker und Yann Koller versuchten ihr Glück. Ivan konnte zwei Kämpfe für sich entscheiden und den dritten verlor er. Somit durfte er die Silbermedaille in Empfang nehmen. Yann ging es anders rum. Er verlor zwei Kämpfe und konnte einen aber noch für sich entscheiden. Somit wurde er dritter.

Eigentlich sollten drei Kämpfer für Regensdorf an den Start bei den U13. Doch aus verletzungsgründen musste einer vorzeitig die Segel streichen. Samuel Anliker und Noah Scheidegger gingen entschlossen an ihre Kämpfe ran. Samuel verlor ein Mal konnte aber danach zwei Kämpfe gewinnen und wurde Zweiter. Noah konnte diesmal nur einen Kampf gewinnen und verlor zwei, somit wurde er Dritter.

 

Bei den U15 gingen die letzten fünf an den Start. Mit Nolan Caduff, Silvan Eberhard und Julian Oberli gingen drei von fünf zum letzten mal an den Start bei den U15er. Sie kämpfen ab kommender Saison bei den U18 um die Qualifikation für die Schweizermeisterschaft. Philipp Auerbach hatte leider ein wenig Pech, nach einem verlorenen Kampf verletzte er sich im zweiten Kampf so sehr, dass er nicht mehr weiter Kämpfen konnte und musste aufgeben. Für Ihn gab es keine Platzierung. Die beste Leistung an diesem Tag, zeigte Janic Grüter. Er konnte seine ersten beiden Kämpfe klar gewinnen so dass er im Halbfinale stand. Dort musste er sich einem altbekannten Gegner leider geschlagen geben. Im Kampf um Platz drei, drehte Janic aber wieder voll auf und gewann souverän den dritten Platz. Nolan Caduff, Silvan Eberhard und Julian Oberli konnten sich ebenfalls über den dritten Platz freuen.

 

Ich wünsche allen Kämpferinnen und Kämpfer von Regensdorf ein ruhigen Saison Abschluss und viel Erfolg fürs Nächste Jahr.

 

Bericht: Pascal Chuard