9. Nachwuchsturnier in Wetzikon

Zum diesjährigen Nachwuchsturnier reiste eine Regensdorfer Delegation von 10 Kämpferinnen und Kämpfer nach Wetzikon. Das sehr gut organisierte und durchgeführte Turnier machte den Judokas und auch den Eltern und Fans sehr viel Spass. An diesem Turnier wird nicht nur aufs Alter und Gewicht geschaut, sondern auch auf die Gurt Höhe. So dürfen in der Kategorie D U09 und C U11 nur Teilnehmer bis und mit zum Halborangen Gurt antreten. Bei den B U13 bis und mit Orange.

 

Los ging es mit den U09er. Als Einziger bei den Jüngsten für Regensdorf vertreten war Julien Chuard. Julien konnte seine drei Kämpfe alle durch Ippon gewinnen. Zweimal durch einen Festhalter am Boden und einmal durch eine zweifache Wazaari-Wertung. Julien freute sich sehr über seinen ersten Platz.

 

Bei den U11er gingen Andrin Klingler, Luca Maurelli und Theodor Schneider an den Start.

Andrin startete gut und konnte durch zwei Wazaari-Würfe den ersten Kampf vorzeitig gewinnen. Der zweite lief harzig. Andrin hatte aber im richtigen Moment das Glück auf seiner Seite, erwischte seinen Gegner sehr schön und gewann mit Ippon. Der dritte Kampf war schwer. Nach zwei Minuten Kampfzeit stand es immer noch unentschieden. Erst im Golden Score musste sich Andrin dann doch noch geschlagen geben. Andrin wurde Zweiter.

Luca Maurelli und Theodor Schneider hatten es eilig. Sie gewann alle ihre drei Kämpfe in Windeseile. Luca warf seine beiden ersten Gegner rasch mit Ippon zu Boden. Im Dritten gab es dann „nur“ Wazaari beim Wurf und so musste er im Festhalter den Kampf beenden.

Theo brauchte für alle seine drei Kämpfe zusammen etwa 15 Sekunden. Er gewann alle drei Kämpfe klar durch Ippon. Luca und Theo freuten sich sehr über ihren ersten Platz.

 

In der dritten Kategorie U13 gingen mit Tim Brülisauer, Silvan Hahn, Elias Mandlbauer, César Moreira, Femke und Tabea Zimmermann, die letzten Sechs für Regensdorf an den Start. Tim und Tabea kämpften gute Kämpfe, mussten sich aber jeweils nach dem Start-Sieg zwei Mal geschlagen geben. Beide wurden Dritte ihres Pools.

Elias der sein zweites Turnier kämpfte, zeigte wieder eine gute Leistung und konnte seine beiden ersten Kämpfe für sich entscheiden. Den Dritten verlor er dann aber durch einen Festhalter und wurde so Zweiter.

Silvan und César ging es fast gleich. Den ersten Kampf gewannen beide durch einen Festhalter. Im zweiten verlor Silvan durch einen Festhalter, während César wieder dank einem Festhalter gewinnen konnte. Im dritten Kampf siegte Silvan mit einem Ippon-Wurf, während César im Golden Score durch einen Ippon-Wurf verlor. Beide waren über das Erreichen ihres zweiten Platzes sehr zufrieden. Femke musste gegen zwei harte Brocken ran. Den ersten Jungen konnte sie nach zähem Ringen im Golden Score mit zwei Wazaari besiegen. Der zweite Junge war zu stark und sie musste sich mit zwei raschen Wazaari-Wertungen geschlagen geben. Auch sie wurde Zweite.

 

In allen Kategorien kämpften Jungs und Mädels gegeneinander. Was kein Nachteil für einige Mädels war, die ihre Pools gewinnen konnten.

 

Wir freuen uns schon darauf, im nächsten Jahr wieder um an diesem tollen Turnier teilnehmen zu können.

 

Coach: Pascal Chuard