NLB Neimrunde gegen Tessin | 14. Mai 2016

Bei der 4. Begegnung in der Nati B traten wir gegen das Judo Team Ticino an. Im Hinkampf startete Ricardo Ricci -81kg gegen den Favoriten der Tessiner und war Guzzi klar unterlegen. Auch Pascal Chuard zog in der Gewichtsklasse +90kg ein schweres Los und verlor den Kampf klar. Doch das Team liess sich wegen dem 0:2 Rückstand nicht einschüchtern. Yannick Stolkin ging -66kg auf die Matte und gab sein Bestes, was zum ersten Sieg für die Regensdorfer führte. Im Nächsten Kampf -73kg startete Adrian Kress gut in den Kampf und brachte uns somit zum Ausgleich. Nun kam es auf den letzten Kampf an. Mark van Marrewijik kämpfte -90kg, mit Müh und Not erzielte er nach 5min Kampfzeit den Sieg. Die erste Begegnung endete mit 4:6 Siegpunkten für das Judo Team Regensdorf.
Beide Teams sind ausgeglichen, die Coaches versuchen die Gewichtsklassen taktisch gut zu belegen. Im Rückkampf startet Adrian Kress -81kg und versucht über 5min Kampfzeit sein Bestes, dieser spannende Kampf geht an die Tessiner, motiviert jedoch auch die Regensdorfer. Mark van Marrewijik geht nun in der Gewichtsklasse +90kg auf das Kampffeld, in der Hoffnung diesmal früher einen Punkt für Regensdorf zu holen. Auch diesmal sind die Gastgeber 0:2 im Rückstand. Yannick Stolkin trifft auf denselben Gegner wie in der ersten Begegnung, ist aber diesmal klar überlegen und holt den Wichtigen Punkt für Regensdorf. -73kg kämpft nun Simon Brunner und entscheidet den Kampf klar für sich und unser Team. Im letzten und entscheidenden Kampf in der zweiten Runde kämpft Sämi Cia -90kg. Sein Gegner ist ihm physisch überlegen, doch Sämi bieted ihm lange die Stirn. Leider hat es nicht ganz gereicht und im Rückkampf gewinnt das Judo Team Ticino mit 6:4.
Es war eine ausgeglichene Partie, die Teams sind sich ebenwürdig. Die Stimmung in der Turnhalle des Ruggenacher 1 war mitreissend und laut. Selbst die Kampfrichter konnte man kaum hören…